Im August 1941 wurde Mariya Oktyabrskayas Mann im Krieg gegen die deutschen Invasoren getötet. Sie verkaufte all ihren Besitz, um einen T34 Panzer zu kaufen.

Sie schrieb einen Brief an Stalin, dass sie den Panzer selbst fahren will und Stalin willigte ein.

Wir wollen die wahre Geschichte von Mariya Oktyabrskayas Leben mit der ganzen Welt teilen.

Die Besatzung schrieb „Fighting Girlfriend“, in großen weißen Buchstaben, an die Seiten des Panzers. Damit die deutschen Einheiten sehen konnten, dass Mariya Oktyabrskaya auf Rache aus war.

Wir wollen das Leben dieser Heldin beschreiben, das was sie durchleiden musste und das was sie opfern musste. Wir werden die Psychologie untersuchen und tief in der Psyche dieser Heldin bohren um zu sehen was ihr die Kraft gab zu ihren Heldentaten.

Die Besatzung nannte sie „Mutter“. Sie wurde als Panzerfahrer und Panzermechaniker in der Roten Armee ausgebildet.

Ihre letzten Worte waren „Ist meine Besatzung in Ordnung?“. All dies deutet auf eine sehr starke und interessante Persönlichkeit.

Der Film „Fighting Girlfriend“ wird eintauchen und untersuchen, wer Mariya Oktyabrskaya eigentlich war und was sie antrieb.